Abhörgeräte – wie funktionieren sie und wo montiert man sie?


Kleine Wanzen versteckenDie Nutzung von Diktiergeräten umfasst bereits nicht nur organisierte Polizeimaßnahmen und Polizeieinsätze, Überwachung von Politikern oder Industriespionage. Nach solchen Geräten greift immer öfter der Durchschnittsbürger. Wozu braucht er getarnte Abhörgeräte?

Die Deutschen haben verschiedene Beweggründe für die Nutzung von Abhörgeräten, abhängig von der jeweiligen persönlichen und beruflichen Situation. Sie suchen nach Bestätigung von Verdachtsmomenten für Untreue eines Partners, indem sie eindeutig belastende Beweismaterialien sammeln, sie kontrollieren Kinder und suchen Beweise für skandalöses Verhalten von Mitarbeitern und Arbeitgebern.

Die Abhörgeräte findet man auch dort, wo es um viel Geld geht – Geschäftstreffen, Beobachtung der Vorgehensweise der Konkurrenz und sogar Familienkonflikte mit Erbschaftshintergrund.

 


Wie funktioniert ein Abhörgerät?

Das Abhörgerät ist ein Radioempfänger in Miniaturformat, das mit einem Mikrofon verbunden ist. Die Funktionsweise des traditionellen Abhörgeräts stützt sich auf Übertragung von Geräuschen per Funk – ähnlich funktionieren alle Radioempfänger. Seine Aufgabe besteht in der Aufzeichnung von Geräuschen, vorzugsweise Gesprächen, deren Inhalt aus der Sicht der belauschenden Person wichtig ist. Diese Geräte werden vor allem von Diensten benutzt, die berechtigt sind, operativ-aufklärerische Maßnahmen durchzuführen, unter anderem Polizei, Agentur für die Innere Sicherheit, Nachrichtendienste. Sie haben die Aufgabe, Erkenntnisse und Beweise zu liefern, die es ermöglichen, eine Straftat aufzudecken und den verantwortlichen Täter zu überführen.

Die auf dem Markt erhältlichen Abhörgeräte, die man umgangssprachlich als Wanzen bezeichnet, erlauben die optimale Anpassung an die Anforderungen des Benutzers. Die unbemerkte Montage stellt die Garantie für die volle Anonymität der durchgeführten Maßnahmen dar.

 


Abhörmaßnahmen zu Hause und im Büro

Abhörgeräte mit eingebautem GSM-Modul sind eine gute Lösung für Personen, die für die Sicherheit des eigenen Hauses und der eigenen Firma Sorge tragen wollen. Während unserer Abwesenheit sind wir in der Lage, auf eine einfache Weise den versuchten Einbruch oder Diebstahl von persönlichen Gegenständen oder der unternehmenseigenen Dokumentation zu verifizieren. Möglich ist dies allein, indem man eine gewöhnliche Telefonverbindung aktiviert! In den Produkten dieser Art stellt die SIM-Karte den integralen Bestandteil des Abhörgeräts dar, die unsere eingehenden Verbindungen annimmt und dann die Aufnahme der durchgeführten Abhörmaßnahmen überträgt.

Die getarnten Abhörgeräte können wir z.B. in einer Stromversorgungs- oder Überspannungsleiste, einer Computermaus und in jedem beliebigen Gegenstand, der hinsichtlich seiner Zweckbestimmung keinen Verdacht erregt, platzieren. Sie haben ein empfindliches Mikrofon und einen Empfangsbereich von etwa 5 bis sechs Metern. Die Betriebszeit ist abhängig von dem jeweiligen Gerät, wie man sich jedoch für die Montage in der bereits genannten Leiste entscheidet, arbeitet das Gerät im Dauerbetrieb dank permanenter Versorgung mit Strom. Ohne Zugang zu permanenter Stromversorgung arbeiten die Abhörwanzen auf eingebauten Akkus zwei bis drei Stunden im Dauerbetrieb und sechs bis sieben Tage im Standby-Modus.

 


Warte auf den Dieb in seinem Nest

Abhörwanzen im Auto installierenNeben dem GPS-Ortungsgerät lohnt es sich, das Auto mit einem Abhörgerät auszustatten, z.B. GSM A8 mit versteckter SIM-Kamera. Dieses drahtlose Abhörgerät besitzt die Funktion der Erkennung von Geräuschen aus der Umgebung – die Information über die erfassten Geräusche wird mittels einer SMS-Nachricht an den Besitzer geschickt.

Das ist eine hervorragende Form zusätzlicher Absicherung für den Fall eines Diebstahls. Sie ermöglicht das Abhören von Gesprächen der Diebe untereinander oder der von ihnen durchgeführten Telefonverbindungen. Solche Gespräche können Quelle unheimlich wichtiger Informationen darüber sein, wohin der Täter mit unserem Fahrzeug fährt. Das GPS Ortungsgerät zeigt uns auf der Landkarte die aktuelle Lage des Autos. Dank des Abhörgeräts können wir wissen, was die Diebe damit als nächstes machen wollen, und auf diese Weise kann die Polizei auf sie bereits am Bestimmungsort warten.

 


Mitarbeiterkontrolle

Die Benutzung von Abhörgeräten durch Arbeitgeber hat den Zweck, illoyale Mitarbeiter zu eliminieren. Manager von Großunternehmen wissen ganz genau, wie wichtig das Engagement und die Loyalität von Untergebenen ist. Die Nutzung von Abhörgeräten zu diesem Zweck ist juristisch legal, jedoch mit gewissen Einschränkungen.

Die Mitarbeiterkontrolle hat meist zum Ziel, seine korrekte Haltung und Ehrlichkeit in Kontakten mit dem Kunden zu zeigen. Dies erleichtert Entscheidungen in Streitfragen, wenn der Kunde dem Mitarbeiter den Mangel an Kompetenz vorwirft oder Informationen mitzuteilen, die mit dem Angebot der Firma nicht übereinstimmen. Die Abhörgeräte werden sowohl in Büroräumen installiert als auch zur Aufzeichnung von Inhalten dienstlicher Telefongespräche.

 


Teste das Kindermädchen deines… Hundes

Haustiere als Abhörmöglichkeit!Überstunden und häufige Dienstreisen erschweren es, sich angemessen um Haustiere zu kümmern. Weltweit verbreitet und immer populärer auch bei uns, in Deutschland, ist die Nutzung von Dienstleistungen des sog. Petsitters. Die professionellen Betreuer unserer Haustiere werden immer beliebter. Auf der ganzen Welt entstehen Verbände, die Petsitter zusammenfassen, z.B. die britische Organisation National Association of Registered Petsitters.

Wenn wir unseren Hund oder unsere Katze Fremden übergeben, lohnt es sich, sicherzugehen, ob die ihm garantierte Fürsorge tatsächlich angemessen sein und unseren Anweisungen entsprechen wird. Besonders dann, wenn unser Tier chronisch krank ist und man ihm regelmäßig Medikamente verabreichen muss.

Das Abhörgerät kann man z.B. im Halsband, in der Hundeleine oder in den Trägern verstecken. Dadurch erfahren wir, ob der zeitweilige Betreuer unseres Haustieres keine Aggression ihm gegenüber zeigt, ihn füttert und mit ihm häufig genug spazieren geht. Mit einem Wort: Kümmert er sich tatsächlich um das Tier oder liegt er den ganzen Tag auf unserem Sofa?


Abhörgerät – unverzichtbar für den Detektiv

Wenn man beruflich als Detektiv tätig ist, ist dies mit der Notwendigkeit verbunden, sich mit professioneller Ausrüstung für Ermittlungen auszustatten, wozu zweifellos Abhörgeräte gehören. Um die Anforderungen an Professionalität und technische Kompetenz zu erfüllen, sollte man sich am bestem mit einem bewährten Funk-Abhörgerät mit Quartzstabilisator ausstatten. Er gewährleistet eine hervorragende Aufnahmequalität, und die hohe Empfindlichkeit, die lange Bereitschaftszeit (sogar bis zu 37 Tage!) sowie das Fehlen von Befürchtungen, dass er sich verstellt und rauscht, gehören zu seinen größten Stärken.

Darüber hinaus stellt der genutzte Frequenzbereich kein Risiko für den Empfang der Transmission eines gewöhnlichen Radioempfängers dar. Es ist also ein Gerät, das absolute Sicherheit bietet und höchste Anonymität gewährleistet. Das empfindliche Mikrofon minimalisiert das Rauschen, und der Signal-Empfangsbereich der Geräte liegt zwischen 300 und 500 m.

Man kann sie überall dort anbringen, wo dies der Auftrag eines Detektivs erfordert. Sogar in einem… Duftspender.

Die Wahl des Installationsortes für das Abhörgerät beschränkt nur unser Vorstellungsvermögen, und wie Albert Einstein immer wieder sagte: Das Vorstellungsvermögen ist grenzenlos!


Dodaj komentarz

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei